Bleistiftzeichnung einer Landschaftsskizze in Mehrfach-Meta-Bildschicht Bleistiftzeichnungs-Trompe l'oeil-Anmutung.

Roger Bitterer
"Zeichnungen"

Die von Roger Bitterer 2014 geschaffenen Grafiken
nähern sich dem Thema Landschaft in einer ungewöhnlichen Betrachtungsweise. Durch mehrere Metaschichten hindurch werden seine Motive aus dem Skizzenbuch zur fertigen Grafik transferiert. Manuelles Skizzieren steht in serieller Wechselwirkung mit digitalen Manipulationen. Künstlerische Prozesse werden, anders als bei Gisela Bergers Arbeiten, digitaltechnisch aufgebrochen. Letzendlich bleibt sein Ziel aber eine echte Zeichnung. Damit sie als Druckvorlagen dienen konnte, wurden sie final von ihm unmittelbar auf Siebdruckfilm gezeichnet.

In Kombination mit der feinfühligen siebdruckerischen Leistung von Paul Eichner entstand eine kleine Auflage dieser bestechenden Seriegrafien auf Künstlerpapier.
Für jede der Serigrafien mischte Eichner individuelle Farben. Dank diesen Aufwands mutet die "Landschaft", aussgeführt als monochromer Druck in Eichners Farbmischung "Graphit", im Original wie eine Bleistiftzeichnung an.

In Meerlandschaft bei Nacht variiert Roger Bitterer das Mehrfach-Meta-Thema.

Er verlässt dabei das grafisch-technische Trompe-l’oeil Erlebnis einer scheinbaren Bleistiftzeichnung. Seine vierfarbige Arbeit entwickelt eine eigenständige Bildsprache. Komposition und Farbwahl dieses Motivs zeigen ein von Felsenküsten-Nachtspaziergänger kollektiv erinnerten Imagination und beschwören dieses Erleben herauf.

Roger Bitterer - Serigrafie "Meerlandschaft bei Nacht"
(Rastermotiv-Bleistiftzeichnung direkt auf Siebdruckfilm)
Bitterer realisierte seine Serigrafie "Meerlandschaft bei Nacht" als Rastermotiv-Bleistiftzeichnung direkt auf Siebdruckfilm

Roger Bitterer

Fotografiert von Rainer Sprenger