Filigraner Laserschnitt aus Feinpapier
nach einer Illustration von Victoria Schweitzer.

Traffic entwirft neues Design für e-Car-Trophy

Die Neuentwicklung der Pokale für die Teilnehmer der "Silvretta E-Auto  Rallye Montafon" wurde, wie schon bei den Pokalen für die Oldtimer-/Youngtimer-Rallyes der Motor Presse Stuttgart, vom Rallye-Organisationsleiter Harald Koepke initiiert.

"Wir wollen die Trophäen emotionaler machen. Die Aufgaben und Herausforderungen an Fahrzeuge und Teilnehmer sind schon durch die  Wertungsprüfungen für Effizienz, Fahrleistung usw. sehr stark technisch geprägt. Das Erleben der Rallye selbst besteht aber aus weitaus mehr Komponenten, wie z.B. Landschaft, Wind und Wetter, die Menschen etc.; auch das Thema Energiequelle für elektrisch betriebene Automobile ist emotionalisiert. Im Grunde ist die Rallye "Silvretta E-Auto Rallye Montafon" ja fast ein White Paper des eAutos", so Harald Koepke in seinem
Agenturbriefing.

Traffic entwickelte auf Basis Koepkes Briefings Trophäen-Varianten. Damit ein möglichst breites Spektrum aufgezeigt werden konnte, wurden unterschiedlichste Ansätze verfolgt. Gisela Berger von der Waterhouse Tilecastle Media Production lieferte die Material- und Technikansätze für 3D-Objekt- und reliefartige Varianten.

Harald Koepke erläutert die Wahl: "Um diesen Pokal von Pokalen der klassischen Rallye-Serie abzugrenzen, haben wir uns für den Entwurf des Dioramas entschieden. Es besitzt eine klassische Herkunft und wird aus traditionellem Material mit Hilfe von moderner Lasertechnik gefertigt. Nahezu eine Analogie zum eAuto."

Das erzählerische Moment der neuen eAuto-Trophäe entstammt der Feder von Gisela Berger. "Der Grundgedanke... die Straße wird elektrisch ..." ist eine umgangssprachliche Informationsverkürzung, die wir konzeptionell ins Bildhafte transferiert haben" führt die Künstlerin und gelernte Werbefachwirtin aus. Sie übernahm für diese Arbeit konsequenterweise auch die Entwicklungs- und Produktionsleitung. Die zeichnerische Grundlage wurde von Victoria Schweitzer gefertigt. Das Thema musste in acht Varianten erarbeitet werden. "Basis-Illustration und die kompositorischen sieben Ebenen ergeben erst dann den perfekten Eindruck, wenn jede Ebene auf die vorhergehend und die dahinter befindende abgestimmt ist", erläutert Thomas Krug, Geschäftsführer der Traffic AfW/K&D. "Was so leicht und spielerisch daherkommt, ist echte Arbeit aus Feinjustage und räumlicher  Vorstellungskraft."

Der ePokal ist ein echtes White Paper mit starker erzählerischer  Ausdruckskraft, eine gelungene Reminiszenz der Silvretta Rallye-Veranstalter an die Teilnehmer. Ein "Landmark" für die Sieger der Wertungsprüfungen und geschätztes Erinnerungsstück an die Sommer-Erlebnisse bei der "Silvretta E-Auto Rallye Montafon".

H.v.K-Neyvern, Juli 2015